Vinzenz Bachmann - Qualität seit Generationen für Generationen

Denkmalschutz

Allgemeines

Allgemeines

Holzblockhaus "Schwarz" Nähe Bad Tölz
Das aus Lenggries stammende Blockhaus wurde fachgerecht in seine Einzelteile zerlegt, numeriert und in einem Bestandsplan dokumentiert. Aufgrund der relativ schlechten Bausubstanz (etwa die Hälfte der Holzteile war verfault) entschloß man sich, das Erdgeschoß aus neuem Holz nach altem Vorbild nachzubauen. Das Obergeschoß wurde mit dem restlichen Holz aus dem Erdgeschoß ausgebessert. Sämtliche Details wie:

  • - Balkonsäulen
  • - Fensterverkleidungen
  • - Türen
  • - Treppen
  • - Giebelverschlag usw. wurden nach altem Vorbild originalgetreu angefertigt.


Bild1:
Haus "Schwarz" im Bauzustand 1

Bild2:
Haus "Schwarz" im Bauzustand 2

Bild3:
Detail von Haus "Schwarz"

Bild4:
Haus "Schwarz" bereits bewohnt


Allgemeines zu unseren Referenzen

Wohngebäude

Wohngebäude

BildBild
Sanierung eines Blockhauses von Georg Baumgartner "Nogerhof in Grassau" Der Blockbau, der sich in relativ gutem Zustand befand, wurde mit Hilfe eines Autokrans abgehoben. Während des Neubaus von Keller und Erdgeschoß konnte das abgehobene Obergeschoß am Boden lagernd saniert werden. Anschließend wurde das Obergeschoß wieder mit dem Autokran aufgesetzt. 
BildBildBild
Das Blockhaus von Dieter Müller "Poidei-Hof"
Nähe Laufen. Beim Wiederaufbau nach Umsetzung an einen neuen Standort.
Sanierung des Wohnhauses eines Vierseithofes bei Tittmoning im Jahre 1982Das Laroslehen wurde nach Hintersee versetzt. Es dient dort der Nationalpark-verwaltung als Informationsgebäude.
BildBild 
Bauerngut bei Bad Tölz
Originalgetreue Nachbildung des alten Balkons. Mit reichhaltigen filigranen Laubsägearbeiten.
Eck-Detail einer sanierten Blockwand 
BildBild 
Anwesen "Stumpf" in Goldau bei Waldkraiburg originalgetreue Wiederherstellung des denkmalgeschützten Balkons mit Laubsägearbeiten 
 
Weitere Bilder von Fachwerkhäusern:
Bild
Neubau eines Fachwerkhauses in Sayda, Sachsen "Erzgebirge" 1994
Von der Planung bis zur Bezugsfertigkeit wurde das Gebäude von uns betreut. Die historische, unter Denkmalschutz stehende Mauer wurde in das Wohnhaus integriert. Das Fachwerkhaus wurde nach dem Vorbild originaler Erzgebirgs-Fachwerkhäuser geplant und erstellt.
BildBild  
Sanierung (höherer Teil) sowie Neuanbau (niedriger Teil) eines Fachwerkhauses im Erzgebirge. Planung und Ausführung  

 

Zu unseren Wohngebäude Referenzen


Museumsbau

Museumsbau

Kriechbaumhof München-Giesing
Bild

Kriechbaumhof München-Giesing, Ecke Wolfgangstr. Preysingstr.

Das aus dem 17. Jahrhundert stammende Blockhaus diente bis zum Abbau als Armenhaus.
Mitte der 70er Jahre wurde das Gebäude im Auftrag der LHM fachgerecht abgebaut, nummeriert und in einem Bestandsplan dokumentiert. Dann wurden die Holzteile für ca. 10 Jahre unter einem Notdach zwischengelagert.

Nach Bestimmung des neuen Standortes (ca. 50 m vom alten Standort entfernt) und der Entscheidung über die Nutzung des Gebäudes (Büro für den DAV) wurde das Gebäude saniert. Etwa 50 % der Holzteile mußten erneuert werden. Sämtliche Details wie Balkonbrüstung, Fensterverkleidung, Türen, Treppen etc. wurden nach alten Vorlagen originalgetreu nachgefertigt! Die Dacheindeckung erfolgte mit Lärchenholzschindeln.

Bild
 
Markus Wasmeier - Museum
Bild Bild
Riederhof vor dem Abbau am Originalstandort in Geitau Riederhof
Wiederaufbau auf dem Museumsgelände in Neuhaus.Zwischenzeitlich wurden alle schadhaften Holzbauteile des Anwesens in unserer Werkstatt saniert bzw erneuert. Ersetzen schadhafter sowie bei früheren Umbauten entfernter Blockbalken.
Bild Bild
Riederhof
Die Ostaußenwand mußte komplett erneuert werden. Hier sind noch die originalgetreuen Detailnachbildungen neben den ursprünglichen Substanz zu sehen.
Riederhof
Im fertigen Zustand nach der Umsetzung
Bild Bild
Markus Wasmeier - Museum
Isi - Anwesen Seitenbundwerk kurz vor dem Abbau zur Umsetzung ins Museum
Markus Wasmeier - Museum
Balkon - Details

 

Zu unseren Museumsbau Referenzen


Kirchen/Kapellen

Kirchen/Kapellen

Bild Bild
Leonhardikapelle Grassau - Juni 2000
vor den Sanierungsmaßnahmen
Leonhardikapelle,
abgedeckt,Beginn der Dachstuhlsanierung
Bild Leonhardikapelle
Aufbringen einer neuen Holzschindeldeckung mit Schnitzschindelband
Bild Bild
Leonhardikapelle: Nach der Renovierung, beim Leonhardi - Ritt im Herbst 2000 Dachstuhlsanierung, neue Dach- und Turmdeckung mit gespaltenen Lärchenschindeln, Holz - Gesimsbretter, Grundmauerschutz, Drainage und Wiederherstellung des ursprünglichen Aussenputzes.

 

Zu unseren Kirchen/Kapellen Referenzen



Über Uns

Dieses Siegel schafft Vertrauen: Kompetenz und Sicherheit bei jedem Arbeitsschritt. Worauf Sie sich verlassen können –denn das Siegel wird einzig an Fachbetriebe vergeben, die durch höchste Kompetenz sowie termingerechte und saubere Ausführung vor Ort überzeugen

Weitere Infos finden Sie unter:

www.MeisterhaftBauen.de