Raitener Str. 17

83259 Schleching - Mettenham

Bürozeiten

Werktags 07:00 - 17:00 Uhr

Allgemeines

Kern- oder Herzstück unseres Betriebes ist die Zimmerei

Zimmermannsarbeit ist ein Überbegriff und steht für eine große Vielfalt im Holz – Handwerk. Dachstühle, Holzhäuser, Balkone, Blockhäuser gehören neben Treppen, Türen, Brücken, Fußböden etc. bis hin zum Zaun und Vieles Andere mehr zum Handwerk des Zimmerers.

Früher, beim Wasserrad- und Mühlenbau war der Zimmerer sogar noch als Maschinenbauer tätig.

In der modernen Zeit sollte der Zimmerer zusätzlich mit Kunststoffen vertraut sein. Dieser kommt bei uns jedoch selten vor – nur bei Verbindungsmitteln oder Auflagern sowie zur Verminderung von Schallübertragung ect..

Es ist uns ein großes Anliegen, daß, wo es möglich und erlaubt ist, die traditionelle Arbeitsweise und Formgebung beibehalten werden kann. Dieses ist im Bereich Wohnhausbau natürlich leichter möglich als beim industriellen oder landwirtschaftlichen Hallenbau oder dergleichen.

Zum Thema Holzschutz möchten wir mitteilen, daß wir die Möglichkeit des konstruktiven Holzschutz bevorzugen. Dies geschieht durch den Einbau von möglichst trockenem Holz und durch Vermeidung von Feuchteschäden. Belüftung, Einbau von Feuchte- und Dampfsperren sowie ausreichender Abstand vom Erdreich sind hier als Beispiel genannt. Für besonders bewitterte Bauteile empfiehlt sich der Einsatz von z.B. Lärchenholz.

Der Fäulnis erheblich vorbeugen, bzw. die Lebensdauer eines Holzbauwerks erheblich verlängern kann man durch die Verwendung von Holz , welches zum richtigen Zeitpunkt gefällt wurde. Bei ausreichender Vorlaufzeit kann darauf Rücksicht genommen werden und nach überlieferten Erfahrungswerten der richtige Erntezeitpunkt ermittelt werden. Nachdem der richtige Zeitpunkt vom Mondverlauf abhängt spricht man auch vom Mondholz.

Chemischen Holzschutz nur wo durch Auftraggeber (meist Öffentliche) und technische Regelwerke vorgeschrieben sind. Ansonsten empfehlen wir auf Chemie zu verzichten, was wiederum besonders für die Umgebung von Mensch, Tier und Lebensmittel gilt.